Mittwoch, 6. Mai 2015

Ergebnisse aus Tauperlitz

Nach dem durchwachsenen Ergebnis in Triptis wollte unser Team MX for Life / bluechemgroup.com am vergangenen Wochenende in Tauperlitz (2./3. Mai 2015) wieder voll durchstarten. Bedauerlicherweise konnte dieses Vorhaben jedoch kaum in die Tat umgesetzt werden, da unsere Fahrer buchstäblich aus der Bahn geworfen wurden.

Wie immer präsentieren wir die Ergebnisse in einem ausführlichen Bericht:

Steven Vater (Klasse MX2, Startnummer #238)

  • Von all unseren Fahrern, die am Wochenende vom Pech verfolgt waren, ist Steven leider das meiste Unglück widerfahren. Der zweite Lauf begann zwar mit einem guten Start, so dass er sich direkt im Führungsfeld platzieren konnte, jedoch ereignete sich danach ein schwerer Unfall. Nach der Ausfahrt aus einer 180-Grad-Linkskurve sprang er über einen Kicker-Table und kollidierte dabei unglücklicherweise mit einem anderen Fahrer in der Luft.
  • Durch den Zusammenprall ging er sehr schnell und sehr hart zu Boden, weshalb er sofort das Bewusstsein verlor. Nachfolgende Fahrer konnten leider nicht mehr ausweichen und überfuhren ihn mehrmals im Kopf- und Schulterbereich. Steven wurde umgehend ins Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht. Das Rennen wurde frühzeitig beendet.
  • Die Ärzte stellten eine gebrochene Schulter, eine Gehirnerschütterung sowie mehrere Schwellungen, Prellungen und blauen Flecken am gesamten Körper fest. Seine Schutzausrüstung hat glücklicherweise Schlimmeres verhindert. Nach kurzer Zeit erlangte er auch das Bewusstsein zurück, konnte sich aber an den Vorfall nicht mehr erinnern. Seine erste Frage galt seinem Bike, um das er sich sorgte.
  • Steven wird leider für längere Zeit ausfallen, aber wir hoffen, dass er nach der Sommerpause wieder am Start sein wird. Bis dahin wünscht die gesamte bluechemGROUP natürlich gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Felix Friedrich (Klasse MX2, Startnummer #278)

  • Da das Motorrad von Steven nach dessen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrer durch die Luft flog, wurde es Felix leider zum Verhängnis. Er wurde getroffen und stürzte ebenfalls so schwer, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde. Bei ihm wurden aber zum Glück „nur“ Prellungen und ein leichter Schock festgestellt. Selbstverständlich wünschen wir auch ihm gute Besserung!

Geoffrey Pfeifer (Klasse Clubsport, Startnummer #76)

  • Der dritte Pechvogel des Wochenendes ist der Teamchef von MX for Life / bluechemgroup.com. Beim Training auf dem Kurs in Triptis stürzte Geoffrey im hinteren Streckenbereich bei den Whoops und ging hart zu Boden. Er hatte sich bei der Geschwindigkeit überschätzt, so dass er zu weit gesprungen war und beim Aufkommen buchstäblich von seinem Hinterrad überholt wurde. Gemeinsam mit seinem Motorrad krachte er anschließend in einen Erdwall.
  • Die Bestandsaufnahme der Schäden war anschließend sehr ernüchternd: ein krummer Lenker, eine auslaufende Hydraulik-Kupplung und zusätzliche Plastikschäden. Auch Geoffrey selbst kam nicht ohne Verletzungen davon. Sein Handgelenk und seine rechte Schulter sind stark lädiert. Zudem hat er sich einige Prellungen zugezogen.
  • Obwohl Geoffrey Pfeifer alles in allem Glück gehabt hat, konnte er dennoch nicht in Tauperlitz starten. Auch der nächste Einsatz in Gräfentonna ist ungewiss.

Michael Hohndorf (Klasse MX1, Startnummer #110)

  • Qualifikation: Platz 7
  • Rennen 1 (Doppelveranstaltung NBS und Thüringen): Rennabbruch
  • Restart Rennen 1 (Doppelveranstaltung NBS und Thüringen): Platz 11
  • Rennen 2 (Doppelveranstaltung NBS und Thüringer Meisterschaft): Platz 4
  • Tagesgesamtergebnis NBS: Platz 6
  • Gesamtanzahl Fahrer: 24
  • Persönliche Einschätzung:
    • „Im ersten Lauf gelang mir ein Top-Start und ich befand mich unter den besten Vier. Leider bin ich in der ersten Kurve unglücklich mit meinem Kumpel Arne Mösch zusammengestoßen, was mich auf den letzten Platz versetzte. Anschließend gelang es mir wieder, bis an die Spitze zu fahren, jedoch wurde das Rennen wegen eines schweren Sturzes abgebrochen.“
    • „Beim Restart ist mir der Start sehr missglückt und ich konnte anschließend nur bis Platz 11 vorfahren. Zwischendurch hatte ich zudem technische Schwierigkeiten mit meinem Motorrad.“
    • „Im zweiten Rennen lief alles wieder super. Ich hatte einen gelungenen Start und habe anschließend den vierten Platz souverän gehalten. Ich denke, dass diese Platzierung meinem derzeitigen Können und meinem Speed entspricht, obwohl ich noch nicht ganz meinen Race Flow gefunden habe.“

Leon Urban (Klasse 3 85ccm, Startnummer #273 )

  • Leon hat an diesem Wochenende ausgesetzt. Einerseits erholt er sich noch von seinem Sturz im Training und andererseits feierte er seine Jugendweihe.

David Rosenstengel (Klasse MX2, Startnummer #775)  

  • Die bluechemGROUP ist offizieller CARE Partner von David.
  • Qualifikation: Platz 10
  • Rennen 1 (Doppelveranstaltung NBS und Thüringen): Platz 6
  • Rennen 2 (Doppelveranstaltung NBS und Thüringen): Platz 5
  • Tagesgesamtergebnis NBS: Platz 2
  • Gesamtanzahl Fahrer: 25
  • Persönliche Einschätzung:
    • „Obwohl die Qualifikation nicht sonderlich gut verlief, war das Rennen recht erfolgreich. Ich hatte schwer mit der harten Strecke und dem steinigen Boden zu kämpfen. Trotzdem bin ich sehr stolz darauf, dass ich mittlerweile die Gesamtführung in der Klasse MX2 der NBS übernommen habe.“

Von Davids und Michaels Ergebnissen abgesehen, verlief Tauperlitz also weniger zufriedenstellend für unser Team MX for Life / bluechemgroup.com. Allerdings kann es in diesem Sport immer wieder zu derartigen Resultaten kommen. Geoffrey Pfeifer sagte dazu: „Das ist nun mal Motocross und kein Schach!“. Die bluechemGROUP ist in jedem Fall stolz auf ihr Team und wünscht allen Pechvögeln nochmals gute Besserung!