Donnerstag, 9. August 2018

ADAC GT Masters 2018: Zandvoort

Es sind noch genau drei Rennen – drei Rennen, in denen sich das Team YACO Racing Punkte für das ADAC GT Masters 2018 holen kann, um endlich den Fluch von 2017 abzuschütteln. Die nächste Möglichkeit bietet sich bereits am Wochenende vom 17. – 19. August 2018 auf dem Circuit Zandvoort in den Niederlanden. Uwe Geipel, Teamchef von YACO Racing, gibt sich zuversichtlich: „An Zandvoort haben wir gute Erinnerungen. Im Jahr 2016 gelang es uns hier, unseren zweiten Sieg im ADAC GT Masters einzufahren. Natürlich setzen wir alles daran, an diese Erfolge anzuknüpfen!

Große Hoffnungen bei allen Fahrern

Während sich Philip Geipel und Rahel Frey wünschen, im ADAC GT Masters endlich die ersten Punkte zu holen, spekuliert Nachwuchstalent Simon Reicher in der ADAC TCR Germany darauf, noch ein paar Plätze gutzumachen. Aktuell befindet er sich dank zahlreicher überzeugender Rennen mit 108 Zählern auf Rang 11. Mit einem guten Ergebnis in Zandvoort könnte er sich seinen Platz in den Top Ten zurückerobern. „Der Nürburgring verlief nicht optimal für mich. Jetzt ist es an der Zeit, eine ordentliche Schippe drauf zu legen. Wir haben hart gearbeitet und ich möchte, dass sich dieser Einsatz auszahlt!“, gibt sich Simon Reicher kämpferisch.

Als offizieller Sponsor wünscht die bluechemGROUP dem Team YACO Racing alles Gute für Zandvoort!