Donnerstag, 3. Dezember 2015

Finale der Super Trofeo

Das große Finale der Lamborghini Blancpain Super Trofeo North America fand am 19./20. November 2015 auf dem berühmten Sebring Internation Raceway statt. Obwohl dieser Kurs den Ruf hat, eine der härtesten Rennstrecken auf der Welt zu sein, reiste das Team Paragon Competition mit großen Erwartungen an: Am Ende der zwei Finalläufe wollten die beiden Fahrer Joe Chan und Paul Taylor auf jeden Fall auf dem Podium stehen!

Schwerer Schock zu Beginn

Am Donnerstag (19. November 2015) begann das erste freie Training mit einer kleinen Katastrophe. Nach ungefähr 20 Minuten verlor Joe Chan die Kontrolle über den bluechem-Gallardo und krachte bei annähernd voller Geschindigkeit in die Leitplanke bei Kurve fünf. Die Streckenarbeiter bestätigten hinterher, dass sich Flüssigkeit auf der Fahrbahn befand, die dieses Unglück verursachte. Der festgestellte Schaden an Vorder- und Rückseite des Fahrzeugs war so groß, dass Paragon Competition am restlichen Training und den Qualifikationsläufen nicht teilnehmen konnte. Stattdessen arbeitete das Team gemeinsam bis spät in die Nacht, um den Gallardo für den zweiten Renntag wieder herzurichten.

#KeepFighting

Am Freitag (20. November 2015) musste Paragon Competition leider aus der letzten Reihe starten. Zudem lag kein geeignetes Setup für den Wagen vor, da die notwendigen Daten hierfür erst in diesem Lauf gesammelt werden konnten. Paul Taylor gelang es dennoch, sich immer weiter nach vorn zu kämpfen und sogar Platz 4 zu erreichen. Als Joe Chan schließlich den Wagen übernahm, konnte er diese Position nicht nur halten, sondern sich auch bis zu Rang 3 vorkämpfen – ein hochverdientes Ergebnis mit wichtigen Punkten.

Gelungener Abschluss

Das zweite Rennen begann für Paragon Competition wieder am Ende des Feldes, allerdings lag diesmal ein geeignetes Setup vor. Der bluechem-Gallardo konnte sich in kürzester Zeit bis zu Platz 3 vorkämpfen und nahm sogar die Silberposition ins Visier. In den letzten 10 Minuten des Rennens erreichte der Wagen schließlich Rang 2 und konnte diesen bis zum Ende verteidigen. „Wir sind sehr glücklich mit diesem Resultat“, erklärte Joe Chan, „denn Sebring ist wirklich ein harter Kurs, der dich fertig machen kann!“ Viele andere Teams hatten leider weniger Glück, denn zahlreiche Unfälle überschatteten das Rennwochenende.

Die bluechemGROUP gratuliert:

Insgesamt beendet Paragon Competition die Saison auf dem 3. Platz bei den Gallardo Teams – herzlichen Glückwunsch! Alle Mitglieder des Rennstalls bedanken sich für die konstante Unterstützung durch die bluechemGROUP und Lamborghini Up-Town Toronto.