Donnerstag, 21. Juni 2018

Mission: Minimum Titelverteidigung

Als Speedway Team-Cup-Vizemeister 2017 beim ersten Rennen der neue Saison mit einer geschwächten Mannschaft anzutreten, hatten die Meißen Hornets, unser PRO-TEC-Team, sicherlich nicht geplant. „Wir wollen in 2018 mindestens an unseren letztjährigen Erfolg anknüpfen. Aber selbstverständlich haben wir auch ein Auge auf den Sieg geworfen!“, verrät Ronny Weis. „Als wir dann erst kurz vor dem Rennen (03. Juni 2018) erfahren mussten, dass Martin Smolinski aufgrund seiner Verpflichtungen im Weltcup ausfällt, war die Aufregung natürlich groß. Wo sollten wir so schnell einen passenden Ersatz finden?“ Nach einer fast schlaflosen Nacht mit sehr vielen Telefonaten kam dann die erlösende Nachricht: Tim Wunderer, ein Junior vom MSC Olching, erklärte sich bereit, Martin Smolinski zu vertreten. „Das war zwar nicht die optimale Startaufstellung, aber unser Ziel war es trotzdem, mindestens den dritten Platz zu erreichen, damit der Gesamtsieg weiterhin möglich bleibt!

Viele Laufsiege, viele Punkte – Auftakt geglückt!

Ronny Weis, Richard Geyer, Tim Wunderer und Lukas Wegner – so lautete schließlich die Mannschaftsaufstellung für die Meißen Hornets bei ihrem ersten Rennen im Speedway Team-Cup 2018 in Landshut. Mit einem klaren Ziel und einem ungebrochenen Kampfgeist gaben unsere PRO-TEC-Fahrer auf der Strecke alles. Sie lieferten rasante Starts, packende Sprints und raffinierte Überholmanöver. Für diesen Einsatz wurden sie mit insgesamt 32 Laufpunkten und dem 2. Platz belohnt. Auf Rang 3 und 4 landeten die Güstrow Torros und die Landshut Young Devils. Den Sieg holten sich die Champions der vergangenen Saison, die Black Forest Eagles Berghaupten. Ronny Weis kommentierte das Ergebnis mit den Worten: „Ich bin wahnsinnig froh, dass wir immer noch im Rennen um den Titel sind. Ein großer Dank geht an Tim Wunderer, der einen wichtigen Beitrag geleistet hat. Das war eine Top-Leistung!

Aktueller Tabellenstand:

Platz Team Rennen Laufpunkte Matchpunkte
1 MSC Cloppenburg Fighters 2 76 5
2 Black Forest Eagles Berghaupten 2 72 5
3 Emsland Speedwayteam Dohren 1 41 3
4 Meißen Hornets 1 32 2
5 Güstrow Torros 2 46 1
6 MSC Olching 1 26 1
7 Neuenknick Hexen 1 20 1
8 Dienbergen Rockets 1 14 0
9 Landshut Young Devils 1 11 0

 

Das nächste Rennen der Meißen Hornets findet am 8. Juli 2018 in Meißen statt. Die bluechemGROUP wünscht für diesen Lauf maximale Erfolge!

PRO-TEC – Weltweiter Partner der Automobilindustrie

Unsere PRO-TEC-Fahrer vertrauen bei jedem Rennen auf die Qualität der PRO-TEC-Produkte, die sogar den harten Speedway-Bedingungen gewachsen sind.

Dauerhaft im Renneinsatz sind: