Interessante und außergewöhnliche Events wecken stets unser Interesse. Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob der Spaß, das Abenteuer oder die Action im Vordergrund stehen. So haben wir uns in der Vergangenheit bereits an den unterschiedlichsten Veranstaltungen mit einem Sponsoring beteiligt.

Unsere größte Begeisterung gilt jedoch den motorisierten Fahrzeugen – ob zu Wasser, im Gelände oder auf Schnee und Eis. Kurz bevor bei einem Renn-Event der Startschuss fällt, steigt die Spannung bereits ins Unermessliche und wir fiebern mit den Fahrern, dem Team und natürlich dem Publikum. Wenn sich dann Schneemobile in einer eiskalten Landschaft heiße Gefechte um den ersten Platz liefern oder Rennboote mit wahnsinnigen Geschwindigkeiten über das Wasser rasen, fühlen wir uns zu Hause. Aber auch bei spannenden Rallyes oder rasanten Dragracing- und Speedway-Events sind wir gern dabei und genießen die Atmosphäre. Motorisierte Fahrzeuge sind unsere Leidenschaft, der wir mit Freude Ausdruck verleihen!

Zudem gibt uns das Sponsoring eines außergewöhnlichen Events immer auch die Möglichkeit, unsere Produkte unter extremen Bedingungen zu testen. So gewinnen wir wertvolle Erkenntnisse, durch die wir unsere Rezepturen stetig verbessern können. Höhere Qualität und gesteigerte Effektivität unser Erzeugnisse sind die Ergebnisse, von denen unsere Kunden profitieren.

Während Florian an seine Leistungen anknüpfen konnte, musste Tobias Just beim 5. Lauf der ADAC Rallye Masters 2018 (27./28. Juli) einen Rückschlag hinnehmen.

Das sympathische Rennteam aus dem norddeutschen Bruchhausen-Vilsen vertraut in der Saison 2018 auf die hochwertigen Produkte unserer Marke PRO-TEC.

Der ehemalige deutsche Driftmeister Werner Gusenbauer und die Auto Bild sportscars luden zu einem besonderen Fahrtraining (8./9. Juli 2018) – supported by PRO-TEC.

Ein hart erkämpfter zweiter Platz und ein unglücklicher Rennabbruch – so lautet das Ergebnis des 4. Wochenendes (15./16. Juni 2018) der ADAC Rallye Masters.

Die bluechemGROUP unterstützt den jungen Dänen Andreas Hvid Sørensen bei seinem Einstieg in den Rallyesport mit ihrer professionellen Werkstattmarke.