Bereits im Jahr 2011 wagten wir das Abenteuer, uns mit einem Sponsoring am ADAC GT Masters zu beteiligen und sind seitdem dabei geblieben. Von Beginn an haben uns die Emotionen an der Rennstrecke und der unglaubliche Rausch der Geschwindigkeit in ihren Bann gezogen. Wir lieben es, voller Aufregung auf der Tribüne zu stehen und in der Boxengasse zu sein, wo Sekunden zur Ewigkeit werden. Wir genießen es, uns von den Wogen der Gefühle tragen zu lassen und diesen unvergleichlichen Nervenkitzel zwischen Bangen und Hoffen zu erleben.

Neben der Begeisterung gab es einen weiteren Beweggrund für unser Sponsoring: Nirgendwo können unsere Produkte besser getestet werden als auf den Rennstrecken dieser Welt. Im Einsatz befinden sich unter anderem unsere Motorinnenreinigung, Kraftstoffsystemreinigung, Öl-Leistungsverbesserer und Motorinnenversiegelung. Die Rennsport-Experten und Ingenieure bestätigten uns geschlossen, dass unsere Produkte auch höchsten Anforderungen gerecht werden und die Erwartungen sogar übertreffen.

Die hohe Beanspruchung unserer Erzeugnisse beim ADAC GT Masters hat uns zu einem erheblichen Qualitätssprung verholfen. Da die auf Perfektion abgestimmten Fahrzeuge und Motoren sehr sensibel auf jede Änderung reagieren, konnten wir viele neue Erkenntnisse sammeln. So war es uns möglich, die Effektivität unserer Produkte und Anwendungssysteme zu steigern, um unseren Service zu verbessern und damit zufriedenere Kunden zu schaffen.

Beim zweiten Rennen in der diesjährigen Saison der Liga der Supersportwagen (27. – 29. April 2018) will YACO Racing die ersten Punkte holen.

Hochmotiviert ist das Team YACO Racing in das erste Wochenende des diesjährigen ADAC GT Masters gestartet – die Erfolge blieben jedoch noch aus.

Power up! Ein Audi R8 Coupé V10 RWS mit einem speziellen ADAC GT Masters-Look befindet sich seit dem 4. April 2018 im Besitz der bluechemGROUP.

In der Saison 2018 des ADAC GT Masters sind wir erneut offizieller Sponsor des sympathischen Rennteams mit seinen Fahrern Rahel Frey und Philip Geipel.

Dass ein Team in der Liga der Supersportwagen nicht nur Höhen erlebt, wusste YACO Racing natürlich. Mit einer solchen Saison hatte allerdings niemand gerechnet.