Donnerstag, 1. Februar 2018

Motorinnenreinigung

Betriebsbedingte Verschmutzungen, Verharzungen und Verkokungen bilden sich über kurz oder lang im Öl- und Schmierkreislauf jedes Fahrzeugs, unabhängig davon ob es sich um einen modernen Diesel oder einen Hochleistungsbenziner handelt. Dieser Prozess ist vollkommen normal, kann allerdings durch bestimmte Faktoren, wie beispielsweise Kurzstreckenbetrieb oder das häufige Fahren im Stadtverkehr, erheblich beschleunigt werden. Die Verschmutzungen und Ablagerungen führen auf lange Sicht dazu, dass die Verbrennungsprozesse nicht mehr reibungslos im Motor ablaufen, was zahlreiche Negativauswirkungen hat:

  • Leistungsverluste
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch
  • Gesteigertes Verschleißrisiko
  • Höherer Schadstoffausstoß

Frisches Öl in einem sauberen Motor

Die Lösung für die geschilderten Probleme ist eine gründliche Motorinnenreinigung zum Zeitpunkt des Ölwechsels. Die bluechemGROUP bietet dafür ein Produkt, das nicht nur sämtliche Verschmutzungen und Ablagerungen löst, sondern sie auch in der Schwebe hält, so dass sie gemeinsam mit dem Altöl restlos entfernt werden. Wird das System anschließend mit neuem Motoröl befüllt, ist dieses tatsächlich frisch, weil es sich nicht mit den Resten des Altöls vermischt. Dadurch wird die reibungslose Funktion des Motors gewährleistet, was verschiedene Vorteile hat:

  • Verbesserung der Kompressionswerte und damit der Motorleistung
  • Optimierter Öl- und Kraftstoffverbrauch
  • Gesenkter Verschleiß der Aggregate
  • Verlängerte Lebensdauer des Katalysators
  • Reduktion der Abgasemission

Die Motorinnenreinigung wird vor dem Ölwechsel dem gebrauchten Motoröl hinzugegeben. Anschließend muss der Motor ca. 15 Minuten im Standgas laufen. Danach kann der Öl- und Filterwechsel entsprechend den Herstellervorschriften durchgeführt werden. Fragen beantworten wir gern unter technik@bluechemgroup.com.