Mittwoch, 9. Mai 2018

Checkliste fürs Auto im Sommer

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Daher sollte das eigene Automobil auf die sommerlichen Bedingungen vorbereitet werden, bevor die milden Frühlingsmonate der heißen Jahreszeit weichen. Insbesondere hohe Temperaturen und lange Fahrten in den Urlaub stellen eine große Belastung dar. Wer jetzt vorbeugen möchte, der ist mit unserer Checkliste gut beraten:

1. Scheiben

Feinste Staub- und Schmutzpartikel, die sich auf der Windschutzscheibe absetzen, sind ein ständiger Begleiter in den warmen Sommermonaten. Um zu verhindern, dass sie einen negativen Einfluss auf die Sichtverhältnisse haben, sollten die Scheibenwischer stets voll funktionstüchtig sein. Sind die Gummis nicht mehr optimal, ist ein Wechsel notwendig. Zudem empfiehlt es sich, vor dem Sommer die Windschutzscheibe gründlich innen und außen zu reinigen und der Scheibenwaschanlage einen speziellen Zusatz hinzuzufügen. TIPP: Für die Windschutzscheibe empfiehlt sich neben der Reinigung eine Versiegelung.

2. Innenraum

Wer im Frühjahr auf die Innenreinigung verzichtet hat, sollte spätestens jetzt die Polster gründlich säubern. Gleiches gilt für Ledersitze, denn die Abwechslung aus sommerlicher Hitze und eingeschalteter Klimaanlage stellt eine große Belastung dar, die besondere Pflege erfordert. Sämtliche Kunststoffflächen sollten mit einem antistatischen Mittel behandelt werden, damit sich weniger Staub und Schmutz ansammelt. Die Türgummis können ebenfalls mit einer speziellen Pflege auf die kommende Hitze vorbereitet werden.

3. Lack

Damit das Auto während des gesamten Sommers zuverlässig in der Sonne glänzt und nicht nur matt schimmert, raten wir zu einer effektiven Lackversiegelung.

4. Klimaanlage

Falls noch nicht im Frühjahr geschehen, wird empfohlen, den Innenraum- bzw. Pollenfilter zu wechseln. TIPP: Insbesondere Allergiker sollten in der Klimaanlage zusätzlich für frischen Wind sorgen.

5. Motorraum

Der erste Schritt nach dem Öffnen der Motorhaube ist die gründliche Kontrolle aller Schläuche und Leitungen auf Risse. Anschließend sind die Betriebsflüssigkeiten (Bremsflüssigkeit) und die Batterie dran. Das Motoröl sollte ebenfalls kontrolliert und ggf. aufgefüllt werden. TIPP: Wird ein Ölwechsel durchgeführt, empfiehlt sich eine gründliche Motorinnenreinigung. Das neue Öl kann mit unserem Öl-Leistungsverbesserer oder unserer Nano Motorinnenversiegelung optimiert werden. Das Kühlwasser ist der nächste Punkt auf der Kontrollliste. Es sollte ebenfalls ggf. gewechselt oder nachgefüllt werden. TIPP: Unser Kühlsystemschutz eignet sich optimal für zusätzlichen Schutz.

6. Kraftstoffsystem

Insbesondere die langen Urlaubsfahrten sind ein guter Grund, diesen Bereich des Fahrzeugs nicht auszulassen. Um betriebsbedingte Verschmutzungen sowie eventuelles Kondenswasser aus dem gesamten Kraftstoffsystem zu entfernen, raten wir zu unseren Spezialprodukten für Benzin- und Dieselfahrzeuge. TIPP: Das besondere Pflege-Plus gewährleistet eine Reinigung des Abgasstrangs.

7. Räder

Der letzte Punkt auf der Checkliste sind die Räder (inklusive Ersatzrad). Besonders wichtig ist es, die Profiltiefe zu überprüfen, die keineswegs geringer als 4mm sein sollte. Es wird zudem empfohlen, den Reifendruck zu kontrollieren.

Bei Fragen zu einzelnen Punkten stehen wir unter technik@bluechemgroup.com zur Verfügung!